Geschichte

Am 23.Dezember 1873 erblickte August Bomkamp auf dem heutigen Hofe Bomkamp-Haselhoff das Licht der Welt. Nach Abschluss seiner Lehrzeit verbrachte er seine Gesellenjahre in verschiedenen Betrieben. 1902 gründete er die Bäckerei Bomkamp in der Kirchstraße 15 zu Südlohn und führte das Geschäft mit seiner Ehefrau Johanna Bomkamp geborene Albersmann aus Ochtrup.

Sohn Willi (geb. 1911), welcher Bäcker- und Konditormeister war, sollte den Betrieb weiterführen, jedoch wurde er im 2. Weltkrieg zum Wehrdienst eingezogen und fiel 1942 in Russland.

Am 22. März 1945 wurde Südlohn durch einen Luftangriff zerstört. Durch eine Bombe, welche vor dem Backofen fiel wurde die Bäckerei zerstört; alles musste wieder aufgebaut werden.Nach Ende des Krieges 1947 heiratete Tochter Auguste Bomkamp den Bäckermeister Heinrich Tenk aus Weseke, welche den Betrieb weiterführten. Die Eltern Bomkamp starben in den Jahren 1952 und 1953.

Sohn Heinrich Tenk jun.( geb.1950) erhielt 1970 seinen Meisterbrief und übernahm 1974 mit seiner Frau Christa geborene Deitmer den Familienbetrieb.

Deren ältester Sohn Stephan erlernte den Beruf des Konditors in Borken; Sohn Michael erlernte den Beruf des Bäckers in Stadtlohn und absolvierte kurze Zeit später bereits seine Fortbildung zum Fachkaufmann der Handwerkswirtschaft. Vor dem Prüfungsausschuss der Handwerkskammer Arnsberg /Sauerland legte im Oktober 2001 seine Meisterprüfung ab.

Rechtzeitig zum 100 -jährigen Jubiläum wurde im Januar 2002 der neue Laden eröffnet, welcher seit Januar 2006 von Michael Tenk weitergeführt wird. Seitdem arbeitet der Firmeninhaber ständig an neuen Ideen und Produkten. Kennen Sie z.B. schon die Fototorten?